über mich

Fotografin: Marina Juli http://marinajuli.de

Emotionen erzählen – Für mich beschreibt dieser Titel eine wundervolle Kunst; Eine Kunst, die einen zu Tränen rührt, die unter die Haut geht, die im Kopf noch Tage später nachhallt. Das ist für mich der Stoff, aus dem die besten Filme gemacht werden. Ich möchte diese Kunst meistern und weitergeben.

Während ich mich weiter mit der Bildsprache auseinandersetzte, entdeckte ich einen faszinierenden Zusammenhang zwischen Kamerapositionen und der Proxemik – also dem Raum als Kommunikationsmittel. Ich erhielt die wunderbare Gelegenheit, für den UVK-Verlag ein Fachbuch zu diesem spannenden Thema zu schreiben. Unfassbar: Mein Buch Szenische Auflösung belegte im Mai, Juni und Oktober 2015, sowie im Mai, Juni und September 2016 bei Amazon den 1. Platz als Bestseller in gleich 3 Kategorien. 

Foto vom Fachbuch „Szenische Auflösung“

Fachbuch für Regisseure und Kameramänner

Mein Regie-Studium reicht mir mittlerweile nicht mehr, um meine Faszination für die Kunst des Emotionen erzählens zu stillen. Deshalb schließe ich derzeit eine Ausbildung zum Drehbuchautor ab, um noch tiefer in die Materie einzutauchen. Falls also mal wieder ein neuer Artikel von mir auf sich warten lässt, liegt es wahrscheinlich daran, dass ich an einem Drehbuch arbeite. 😉

Projekte wie mein Fachbuch, dieser Blog, Kurzfilme und Drehbücher entstehen in meiner Freizeit. Hauptberuflich arbeite ich als Redakteur für diverse TV-Formate. Unter anderem drehte ich für Nickelodeon Alaaarm (Nickelodeon), the voice kids (Sat.1) und Fahndung Deutschland (Sat.1).

Damit ist für mich das Thema Emotionen erzählen noch nicht abgeschlossen. Ich habe diesen Blog ins Leben gerufen, um meine Erfahrungen mit euch zu teilen und mich mit euch zu diesem faszinierenden Themengebiet auszutauschen. Schließlich gibt es immer noch etwas, dass man dazulernen kann. Ich möchte eure Erfahrungen dazu lesen und tolle Geschichten erzählt bekommen; denn emotionale Geschichten sind und bleiben einfach die besten.

Heiko Raschke